Startseite

Was dich erwartet …

In erster Linie bewegen wir uns ;)

Im Yoga sind die Stunden mal fordernd, mal sanft, mal beides, mal fließend, mal statisch.

Was immer dabei ist, ist der Fokus auf den Atem und das Fühlen. Der Atem gibt alles vor und führt die Bewegung an. Das Fühlen sagt dir, wie weit du gehen magst. 

In meinen Fitnessstunden kannst du dich auf Schwitzen einstellen. In der Regel werden alle Körperbereiche gestärkt, manchmal ist der Fokus auch auf einem Bereich, oft der Core Bereich. Ich steh einfach total auf Bauch und Rückenübungen. Die werden nämlich gerne etwas vernachlässigt. 

 

Was mir auch ganz wichtig ist:

In meinen Stunden, egal ob Yoga oder Fitness erlebst du Gemeinschaft und Achtsamkeit. Es darf gelacht werden. Es darf geweint werden. Es darf gestöhnt werden und geschwitz. Ich möchte einen Raum mit dir schaffen, wo du loslassen kannst, ohne Erwartung, ohne Druck, ohne Müssen. Alles darf sein, nichts muss!

DU ENTSCHEIDEST IMMER! WIE WEIT DU GEHST!

Erfahre mehr...

Wir schaffen eine Einheit aus Atmung und Bewegung, Kraft und Stille, Spirit und Spaß.

Yoga,  wie auch Fitness bedeutet für mich eine Verbindung und einen Kontakt zum eigenen Körper aufzubauen, sich selbst kennen und spüren zu lernen, körperlich und seelisch. Vor allem, sich selbst mit mehr Freundlichkeit, Achtsamkeit und Geduld zu begegnen. Gefühle, die wir zwar oft anderen in unserem Leben entgegenbringen, aber so selten gegenüber uns selbst.

Das alles möchte ich mit Spaß an der Bewegung in meinen Stunden vermitteln. Ich unterrichte einen fließenden, spielerischen, kraftvollen Stil. Der Atem ist unser ständiger Begleiter.

Mir ist es wichtig, dass meine Teilnehmer/innen lernen wie einzelne Positionen wirken, was Ihnen guttut und was nicht; ohne sich zu verletzen oder zu überfordern. Jeder soll spüren, wo seine individuellen Grenzen liegen und verstehen, dass ALLES KANN, ABER NICHTS MUSS!!!

Dabei gehen wir auch aus der Komfortzone, um zu wachsen und um zu spüren, dass man viel mehr kann, als man selbst meistens glaubt. 

Wer ich bin???

Yoga lehrt mich, die Grenzen des Seins loszulassen und in die Welt der bewußten Wahrnehmung, der Möglichkeiten und des Wollens einzutauchen.

In meinen Yoga & Fitnessstunde empfinde ich mich als Begleiter für meine Teilnehmer, weniger als Lehrer. Jeder praktiziert sein Yoga und Fitness aus unterschiedlichen Gründen, hierbei begleite ich meine Teilnehmer wertfrei, wach, present und offen, ohne ihnen Dogmen aufzuerlegen.

Erfahre mehr...

Mein Leben verlief nie nach Plan A. Den geraden Weg zu gehen, wiederstrebt mir mittlerweile innerlich. Ich mag Abzweigungen, Berge, Täler, Autobahnen und Zonen mit Schrittgeschwindigkeit. Das macht das Leben meiner Meinung interessant und spiegelt sich auch in meiner Vita und Angebot.

Nach meiner Ausbildung zur Hotelfachfrau im Jahr 2000, folgten Etappen in diversen gehobenen Restaurants in Frankfurt bis ich stellvertretende Restaurantleitung war. Zu dem Zeitpunkt war ich 23 Jahre und fragte mich, war das alles? Will ich mit 40 Jahren noch im Restaurant stehen, hauptberuflich? Die Antwort war ganz klar „Nein“. Was blieb ist meine Liebe zu Essen und Kochen.

Ich entschied mich für ein Studium. Ich bewarb mich für BWL (was am Naheliegensten mit meinem Hintergrund war) und für Soziale Arbeit. Für Beide wurde ich angenommen und wählte den Studiengang, Soziale Arbeit. So lernte ich die Systemtheorie und den Konstruktivismus kennen, welche mich bis heute noch prägen. Aufgrund meiner Faszination für beide Bereiche ließ ich mich während meines Studiums in Hanau zur systemischen Beraterin, Mediatorin, systemische Familienaufstellerin und Sozialtherapeutin ausbilden.

Nach meinem Studium arbeitete ich 5 Jahre als sozialpädagogische Familienhelferin, einer der anspruchsvollsten und aufreibendsten Felder der Sozial Arbeit.

Durch das Zusammentreffen unterschiedlicher beruflicher und privater Ereignissen im Jahre 2013, kam ich mit der Welt des Yogas in Kontakt. Nach anfänglichen starken Vorbehalten und daraus resultierenden Abwehrmechanismen dem Yoga und den Yogis gegenüber, durfte ich die Wirkungen dieser alten Tradition kennen und lieben lernen. 

Ich entschied mich für eine zweijährige Yogalehrerausbildung bei Yoga Vidya, welche ich im Januar 2018 erfolgreich abgeschlossen habe. Nach Abschluss meiner Yogalehrerausbildung wohnte ich mehrere Monate im Ashram (Yogaseminarhaus) im Westerwald, um das ganzheitliche System und die Praxis noch tiefer kennen zu lernen und zu unterrichten.

Während dieser Zeit begegnete mir auch das Aerial Yoga – Yoga im Tuch, in das ich mich sofort verliebte. In meiner Yogalehrerausbildung absolvierte ich paralell eine Dana Aerial Yogaausbildung. Diese schloss ich im Januar 2017 ab.

Seit 2017 bin ich regelmäßig bei Fortbildungen über Ausrichtung, Anatomie, Atmung, Asanas Intensiv, Meditation, Aerial Yoga und seit November 2016 auch akrobatisches Yoga.

2019 durfte ich meinen Pilates Trainer erfolgreich abschließen.

Mit meiner Selbstständigkeit 2019, fing ich auch an Fitnesskurse zu unterrichten. Ich brauch einfach die Abwechslung und Vielfalt:). Dadurch habe ich Lizenzen zur Faszientrainerin, WSG Trainerin, Indoor Cycling Trainerin und die Group Fitness erworben. 

2021 habe ich mein Firmenname von deryoga.eu auf Derya Morgen - Yoga / Fitness / Entspannung geändert. Und auch das gehört zu meiner Entwicklung. Während deryoga noch sehr auf Yoga fokusiert war, ist Derya Morgen die Weiterentwicklung, die Erwachsene Version;). Welche zeigt, wie Vielfältig, Bunt und Kombinierbar einfach alles ist. 

 

Concept / Directing / Editing: Timm Hudel

Camera & Sound:  Takke Twins / Steven und Harald Takke

Kontaktanfrage

Bitte bestätigen Sie, dass Sie mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung einverstanden sind.

Zurück zum Seitenanfang